Ortsgruppe Lembach

Liebe Mitglieder und Freunde des Seniorenbundes der Ortsgruppe Lembach.

 

Viel zu rasch vergeht die Zeit. Das Jahr läuft schier unglaublich, Das Programm für die zweite Jahreshälfte für unsere Ortsgruppe hat bereits ein jeder durch unseren Obmann bekommen. Wenn auch die Interessen für so viele Mitglieder natürlich sehr verschieden sind, haben wir uns doch bemüht, für jeden etwas, wo man sicher gerne mitmacht, ins Programm aufzunehmen. Wenn man auch ein halbes Jahr im Voraus nicht alles schon genau festlegen kann, so werden diese Einzelheiten doch immer rechtzeitig im Schaukasten am Marktplatz und in dieser Internetseite bekannt gegeben. Da werden auch über die runden Geburtstage unserer Mitglieder, zu denen der Obmann und ein Vorstandsmitglied als Gratulanten kommen, in Wort und Bild berichtet. Dieser persönliche Kontakt untereinander ist schon fast ein Markenzeichen in unserer Gruppe geworden und das natürlich nicht nur beim Feiern.

 

Der Senioren-Kalender für nächstes Jahr ist rechtzeitig gekommen. Der Obmann hat ihn persönlich jedem Mitglied angeboten und die allermeisten haben ihn auch gerne gekauft. Er ist völlig neu gestaltet worden. Für viele Mitglieder vorerst eine Überraschung, aber bei fast allen ist das gut angekommen. Zusammen mit der der Monatszeitschrift „Wir aktiv“ haben wir ältere Leute hier ein Angebot an Information, Unterhaltung und Nachschlagewerke für persönliche Hilfe in allen Lebenslagen. Wer aber wirklich konkrete Hilfe braucht, sollte die Sprechtage der Seniorenbundes, die viermal im Jahr im Gasthof Altendorfer durch Konsulent Walter Störk abgehalten werden, in Anspruch nehmen. Bei fast allen Problemen findet Herr Störk den richtigen Weg. Die Termine für diese Sprechtage werden im Schaufenster immer rechtzeitig bekannt gegeben oder sind beim Obmann zu erfragen.

 

Eine große Bitte zum Schluss: Wir vom Vorstand wären alle sehr froh, wenn wir weitere Mitglieder zur Mitarbeit im Vorstand gewinnen könnten. Wenn auch damit Arbeit und Verantwortung verbunden ist, so können wir aus unserer Erfahrung sagen, dass diese Tätigkeiten und dieses Miteinander zu den schönen Erlebnissen, die wir nicht vermissen möchten, gehören.   

 

Eine recht frohe Zeit im zweiten Halbjahr 2014 wünscht allen Mitgliedern des Seniorenbundes der Verfasser dieser Homepage Karl Ensbrunner.

 

Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand schreiben wollte, meine E-Mail Adresse ist: karl.ensbrunner@aon.at, oder natürlich auch gerne in einem persönlichen Gespräch.    

 

nach oben