Ortsgruppe Lembach

Liebe Mitglieder und Freunde des Seniorenbundes Ortsgruppe Lembach!

 

Ein Winter, der keiner war, wie wir ihn von früher gewohnt sind, geht zu Ende. Nun ja, Menschen in unserem Alter jammern einem strengen Winter kaum nach. Wir alle sind froh, wenn es wärmer wird und die Tage wieder länger werden. Nach einer sehr netten Weihnachtsfeier musste unser Seniorenbund eine Pause einlegen weil im Gasthof Altendorfer die Räume durch ein Seminar belegt waren. Unser Veranstaltungsprogramm, das wir noch vor Weihnachten erstellt haben und das auch in den „Lembacher Nachrichten“ drinnen steht, ist ja bereits angelaufen. Ein Spielenachmittag mit vielen Teilnehmern und zu dem auch Gäste gekommen waren, war gleich ein lebendiger Start. Wir freuen uns besonders, wenn Freunde und Bekannte mitgenommen werden, die auf diese Weise den kameradschaftlichen Geist und das freundschaftliche Miteinander in unserer Ortsgruppe kennen lernen. Das ist mit Sicherheit die beste Art der Werbung für den Seniorenbund.

 

Bei unserem ersten Stammtisch in diesem Jahr, zu dem wir uns ja auch immer ein, wie wir glauben, interessantes Programm einfallen lassen, ließ uns Sepp Peherstorfer in Wort und Bild die Schiffsreise auf der Donau von Linz bis zum Schwarzen Meer, die er voriges Jahr mit seiner Frau Traudi gemacht hat, miterleben. Großartige Fotos und eine hochinteressante Schilderung machten diesen Nachmittag zu einem besonderen Erlebnis. Gleichsam als Zugabe brachte er noch einen Videofilm über diese Schifffahrt.

 

Die Mitarbeiter unserer Ortsgruppe sind bemüht, viel Interessantes und Unterhaltendes für unsere Mitglieder zu bieten. Leider ist es uns immer noch nicht gelungen, Leute zu finden, die bereit wären, als Obmann oder als Vorstandsmitglieder Verantwortung zu übernehmen. Wir sind Reinhard Richtsfeld, unserem ÖVP-Obmann sehr dankbar, dass er sich bereit erklärt hat, für den Seniorenbund-Obmann einzuspringen, bis eine endgültige Lösung möglich ist. Dazu hat sich auch Hubert Schinkinger zur Mithilfe bereit erklärt. Mein Appell an alle Mitglieder: Zeigen wir durch rege Teilnahme an allen Veranstaltungen unsere Anerkennung und Dankbarkeit der jetzigen Leitung gegenüber und vergessen wir auch nicht auf die Werbung neuer Mitglieder.

 

Ich möchte auch noch auf den Schaukasten hinweisen. Die aktuellen Veranstaltungen werden hier jeweils rechtzeitig bekannt gegeben. Als besonderen Service bietet die Landesleitung des Seniorenbundes ihre Sprechtage beim Landesgeschäftsführer Walter Störk an. Jeder kann kommen. Wenn es eine Hilfe gibt, findet es sie. In der großen Gemeinschaft des Seniorenbundes steht man ja ohnehin nie allein da. Ich möchten auch auf unsere Zeitschrift „WIR aktiv“ hinweisen. Hier findet man immer für Senioren aktuelle und interessante Beiträge. In der Beilage der Ortsberichte ist fast immer auch etwas vom Geschehen in Lembach zu finden.  

 

Als Betreuer dieser Internetseite würde ich mich sehr freuen wenn mir jemand schreiben wollte, meine E-Mail Adresse ist: karl.ensbrunner@aon.at, oder natürlich auch gerne bei einem persönlichen Gespräch.           

 

                                                                                                                   Karl Ensbrunner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

nach oben