Interessen der Seniorinnen und Senioren

43 % der Seniorinnen und Senioren haben bei der Nationalratswahl die neue Volkspartei gewählt und damit entscheidend zum Wahlsieg beigetragen.

Aus der gestrigen Nationalratswahl ist die neue Volkspartei mit Spitzenkandidat Sebastian Kurz erfreulicherweise wieder als klare Nummer 1 hervorgegangen. Die Seniorinnen und Senioren haben einen entscheidenden Beitrag zu diesem Erfolg geleistet. So haben rund 43% der über 60-jährigen der ÖVP ihre Stimme gegeben, bei jenen, die schon in Pension sind, waren es sogar rund 45%. „Dieses Wählervotum ist Bestätigung und Auftrag zugleich. Zum einen haben die Seniorinnen und Senioren den Kurs von Sebastian Kurz bestätigt, zum anderen ist dieser Vertrauensbeweis auch ein Auftrag an die nächste Bundesregierung, die Anliegen der Generation 60+ ernst zu nehmen“, betont Seniorenbund Landesobmann LH a.D. Dr. Josef Pühringer.

„Gerade zum internationalen Tag der älteren Menschen ist es uns ein großes Anliegen auf jene Themen und Forderungen, die die Generation 60+ betreffen, aufmerksam zu machen und mit Nachdruck zu fordern, sich derer anzunehmen“, ergänzt Seniorenbund Landesgeschäftsführer Mag. Franz Ebner.  

 

Die zentralen Forderungen des OÖ Seniorenbunds an die nächste Bundesregierung 

Erstellung und Umsetzung eines umfassenden Pflegekonzepts:

  • Imagekampagne und Ausbildungsoffensive für ausreichend qualifiziertes Personal
  • Verpflichtende Zertifizierung von Pflege-Agenturen (24-H-Pflege)
  • Mehr Unterstützung für pflegende Angehörige 
  • Pflegegeld: Stärkere Berücksichtigung der Demenz, Bonus für die Pflege zu Hause
  • Automatische Pensionsversicherung für alle pflegenden Angehörigen ab Stufe 1
  • Ausbau der Hospiz- und Palliativ-Angebote
  • Einführung einer Pflegeversicherung zur Sicherstellung der Finanzierung

Erhaltung der hohen Qualität im Gesundheitswesen: 

  • Absicherung der medizinischen Nahversorgung bei den Menschen vor Ort (Hausärzte-System)
  • Verstärkter Fokus auf das Thema Prävention  

Verhinderung von Altersarmut – Wertgesicherte Pensionen: 

  • Sicherstellung fairer Pensionserhöhungen – Inflationsabgeltung für alle, für Bezieher niedriger Einkommen deutlich mehr
  • Rasche Angleichung des faktischen an das gesetzliche Pensionsantrittsalter
  • Wegfall der Pensionsversicherungsbeiträge, wenn jemand in Alterspension noch arbeitet
  • Besonderes Augenmerk auf den Arbeitsmarkt für die Generation 50+

Sicherung der Nahversorgung, v.a. in ländlichen Gebieten: 

  • Neben Ärzten v.a. Nahversorger/Geschäfte, Apotheken, Banken, usw.
  • Ausbau des öffentlichen Verkehrs, Etablierung neuer Mobilitätskonzepte

Zentrale Rolle für das Thema Sicherheit: 

  • Bekämpfung der Betrugs-, Einbruchs- und Cyberkriminalität
  • Kontrollierte Migrations- und faire Asylpolitik

Ende der Nullzins-Politik 

  • Die Enteignung der Sparer, von der viele Senioren betroffen sind, muss ein Ende haben

Bildquelle: Jakob Glaser / ÖVP



© 2019 - OÖVP - ooevp.at