Kostenlose Tests in Apotheken sind ein wichtiger Schritt

Wir fordern, dass zukünftig auch in Hausarztpraxen kostenlose Tests möglich sind!

Die Entscheidung von Seiten des Gesundheitsministeriums, dass das kostenlose Testangebot auch auf die Apotheken ausgeweitet wird, stößt beim OÖ Seniorenbund auf Zustimmung. „Die bisherigen Teststandorte in Oberösterreich reichen nicht aus und sind zudem für Seniorinnen und Senioren, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, nicht zumutbar. Der Besuch des Frisörs, der Kosmetikerin oder eines Masseurs dürfen für ältere Menschen nicht zu einer unüberwindbaren Herausforderung werden! Deshalb freuen wir uns über den Verhandlungserfolg des Seniorenbundes.“, begrüßt der Landesobmann des OÖ Seniorenbundes LH a.D. Dr. Josef Pühringer die Vorgangsweise der Bundesregierung.

Als erste Anlaufstelle in gesundheitlichen Belangen müsse aber auch ein Testangebot bei den Hausärzten geschaffen werden. „Die Liste der Apotheken, die eine kostenlose Testung anbieten, decke den Bedarf insbesondere in den Ballungszentren und größeren Gemeinden ab. Für Seniorinnen und Senioren in ländlichen Gemeinden ist die Erweiterung des Angebotes in Apotheken aber nicht ausreichend. Deshalb fordern wir, dass zukünftig auch in Hausarztpraxen kostenlose Tests möglich sind. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Bürgerinnen und Bürger in unmittelbarer Umgebung die Möglichkeit zur Testung haben!“, bekräftigen Pühringer und der Landesgeschäftsführer des OÖ Seniorenbundes Mag. Franz Ebner neben den Apotheken auch bei Hausärzten ein kostenloses Testangebot umzusetzen.

>>> Hier geht's zur Übersicht der teilnehmenden Apotheken

Bildquelle: danielmarin/Shutterstock.com



© 2021 - OÖVP - ooevp.at