OÖ Seniorenbund initiiert Josef Ratzenböck-Preis

Dieser Preis soll – ganz im Sinne des Namensträgers– besonders innovative Ideen in der Seniorenarbeit auszeichnen.

Der OÖ Seniorenbund führt anlässlich des 90. Geburtstags seines Ehrenlandesobmanns LH a.D. Dr. Josef Ratzenböck heute am 15. April den JOSEF RATZENBÖCK-PREIS ein. „Wir möchten mit diesem Preis besonderen Ideenbringern in der Seniorenarbeit, wie auch Josef Ratzenböck selbst einer war, Wertschätzung und Anerkennung entgegenbringen. Denn aufgrund der demografischen und gesellschaftlichen Entwicklungen stehen wir in der Seniorenarbeit vor vielen großen Herausforderungen“, erklärt Seniorenbund Landesobmann LH a.D. Dr. Josef Pühringer die Intention des Josef Ratzenböck-Preises.

Josef Ratzenböck hat sich in unvergleichlichem Maße um den OÖ Seniorenbund und die Seniorinnen und Senioren in Oberösterreich verdient gemacht. Er hat 1956 den OÖ Seniorenbund (damals „OÖ Pensionisten- und Rentnerbund“) gegründet und dessen Geschicke bis 1977 als Landesgeschäftsführer gelenkt. Nach seiner Zeit als Landeshauptmann war er von 1996 bis 2017 Landesobmann des Seniorenbundes. Seit der Übergabe an LH a.D. Dr. Josef Pühringer ist er dessen Ehrenlandesobmann.

„Josef Ratzenböck hat den Seniorenbund mit großer sozialer Kompetenz und mit einzigartigem Engagement zur größten Seniorenvertretung in Österreich gemacht. Es lag ihm stets besonders am Herzen auf die Sorgen der älteren Menschen aufmerksam zu machen, sich für ihre Anliegen einzusetzen und sie in allen Belangen bestens zu beraten“, so Pühringer. Darüber hinaus hat Josef Ratzenböck auch als Landeshauptmann für die Senioren und deren Anliegen immer ein offenes Ohr gehabt. Er war ein großer, auch bundesweit gehörter, Sozialpolitiker, der beispielsweise Ideengeber für die Einführung des Pflegegeldes war, das mit einem Pilotprojekt in Oberösterreich gestartet wurde. 

Unter den Einreichern für den Josef Ratzenböck-Preis werden die drei innovativsten Ideen im Bereich der Seniorenarbeit ausgewählt. Die Entscheidung trifft eine Experten-Jury. Als innovative Ideen im Bereich der Seniorenarbeit gelten alle Projekte und Ideen, die dazu dienen, das Leben der Generation 60+ in allen Lebensphasen und Lebensbereichen positiv zu beeinflussen.

Die Ausschreibung erfolgt immer am 15. April des Jahres, dem Geburtstag von Josef Ratzenböck. Die Einreichfrist endet jeweils am 30. September. Dann folgt die Jury-Entscheidung und eine Prämierungsfeier. Es werden jährlich drei Geld- bzw. Sachpreise im Wert von 1. Preis: € 2.000.-, 2. Preis: € 1.000.-, 3. Preis: € 500.- vergeben. Teilnehmen können alle Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher. 

 

Nähere Informationen und Einreichungen unter: www.ratzenboeck-preis.at



© 2019 - OÖVP - ooevp.at