Landeskulturreise 2019 - Verona

Reisetermin: 07.08. - 10.08.2019

Die Landeskulturreise 2019 geht nach Verona und Gardasee

Erlebnis, Romantik und Kultur zwischen historischen Palästen und den grünen Ufern des Gardasees!

Reisetermin: 7. August - 10. August 2019

Verona, uralt und weltberühmt, ist die erste „italienische“ Stadt für die Reisenden aus dem Norden. Voller
Leben und Geschäftigkeit, zugleich aber auch geschichtsträchtig und Ort künstlerischer und historischer
Kostbarkeiten.

Die malerische Altstadt von Verona ist voll mit Zeugnissen der verschiedenen Herrscher und Epochen.
Die Römer hatten hier eine ihrer wichtigsten Kolonien am Fuße der Alpen, im Mittelalter bauten die
Skaliger Verona zur Residenzstadt aus und auch die Habsburger machten sie zu ihrem Stützpunkt in
Oberitalien.
Bei einem Spaziergang entdeckt man zwischen mächtigen Mauern und in den Himmel ragenden
Kirchtürmen grandiose Schätze der Kultur und Architektur. Von den gut erhaltenen römischen Überresten
bis zum Mittelalter, von der venezianischen Herrschaft bis zu Napoleon: überall sind Kunstwerke von
unschätzbarem Wert zu finden. Zur Erholung neben den unzähligen Eindrücken laden die Ufer der sich
durch die Stadt schlängelnden Etsch ein.

Der zauberhafte Gardasee mit seinen grünen Hügeln weiß seine Besucher immer wieder zu begeistern.
Schon Johann Wolfgang von Goethe schwärmte von diesem besonderen Ort. Hübsche Dörfer, mittelalterliche Schlösser und eine atemberaubende Natur bilden eine zauberhafte Kulisse für bekannte Urlaubsorte wie Lazise, Bardolino, Garda, Brenzone und Malcesine, die sich am Seeufer aneinander reihen, inmitten der von Weinbergen, Olivenhainen und kristallklarem Seewasser geprägten Landschaft.


Wie kaum ein anderer Ort am Gardasee bezaubert Sirmione seine Besucher und erfreut sich größter
Beliebtheit. Das majestätische Castello Scaligero, die farbenprächtigen Gärten und romantischen
Gässchen machen es zu einer der romantischsten Städte am See.

 

Details zur Reise

Anmeldeformular