Erhöhung des Pflegegeldes ist ein Akt der Gerechtigkeit

Zentrale Forderung des OÖ Seniorenbundes erfüllt: Pflegegeld wird ab 1. Jänner 2020 in allen Stufen valorisiert.

Der OÖ Seniorenbund begrüßt die heute erzielte Einigung aller fünf im Nationalrat vertretenen Parteien zur Valorisierung des Pflegegeldes in allen Stufen ab 1. Jänner 2020. „Die Erhöhung des Pflegegeldes ist ein Akt der Gerechtigkeit, denn die Pflegekosten steigen durch die Inflation Jahr für Jahr“, betont Landesobmann LH a.D. Dr. Josef Pühringer. Besonders erfreulich sei, dass die Forderung des Seniorenbundes nach einer Erhöhung auch in den Stufen 1 bis 3 erfüllt wird. „Dies ist ein wichtiger Schritt zur Unterstützung und der Wertschätzung der pflegenden Angehörigen in unserem Land, denn 84 % der zu Pflegenden werden im Familienverband betreut und gepflegt“, unterstreicht Pühringer.

Der OÖ Seniorenbund hofft nun, dass nach der Nationalratswahl im Herbst die Diskussion über ein Pflegekonzept rasch aufgenommen wird – auf Basis des Entwurfs von Sebastian Kurz und der neuen Volkspartei. Die Valorisierung des Pflegegeldes ist ein ganz wichtiger Punkt, der hier richtigerweise vorweggenommen wird. Besonders wichtige Punkte sind für den OÖ Seniorenbund zum Ersten die Initiativen zur Ausbildung von Pflegepersonal, zum Zweiten die Höherbewertung der Demenz und zum Dritten die Sicherstellung der mobilen Pflege sowie die Zertifizierung der Vermittlungsagenturen für Pfleger.

Bildquelle: evrymmnt/Shutterstock.com