Faire Pensionserhöhung 2019

Kleinere und mittlere Pensionen werden ab Jänner über der Inflationsrate erhöht.

Am 22. August wurde im Ministerrat die Pensionserhöhung 2019 beschlossen, nachdem der dafür relevante Inflationswert mit 2% angegeben wurde. Ab Jänner werden alle Pensionen erhöht, bei kleinen und mittleren Pensionen liegt die Erhöhung über der Inflation von 2%. „In Zeiten guter Konjunktur ist es nur fair, auch die Pensionen entsprechend zu erhöhen, vor allem die kleineren und mittleren, denn die Bezieher von niedrigeren Pensionen sind besonders von der Teuerung betroffen“, betonte dazu Landesobmann LH a.D. Dr. Josef Pühringer. Seit 2011 lag die Erhöhung der Pensionen im Schnitt unter der Inflation.

 

Die Pensionserhöhung ab Jänner 2019 im Detail: 

  • Pensionen bis 1.115 Euro (mittlere ASVG-Pension): Erhöhung um 2,6% - davon profitiert rund die Hälfte aller Pensionisten
  • Pensionen von 1.115 Euro bis 1.500 Euro: Erhöhung zwischen 2,6% und 2%
  • Pensionen von 1.500 Euro bis 3.402 Euro (ASVG-Höchstpension): Inflationsanpassung um 2%
  • Pensionen über 3.402 Euro: monatlicher Fixbetrag von 68 Euro