Grenzüberschreitende Radausfahrt

Bei spätsommerlichen Wetterbedingungen fand der diesjährige Radwandertag des OÖ Seniorenbundes im Grenzgebiet von Schärding und Neuhaus am Inn statt.

Über 350 Seniorinnen und Senioren radelten von der niederbayrischen Gemeinde Neuhaus am Inn zunächst dem Inn flussaufwärts nach Obernberg, ehe es wieder flussabwärts in die Barockstadt Schärding ging. Die Corona-Richtlinien konnten mittels eines fliegenden Starts perfekt umgesetzt werden; Abstand, Maskenpflicht und Hygienevorschriften wurden vorbildhaft eingehalten. Da eine gemeinsame Abschlussveranstaltung leider nicht durchführbar war, konnten sich die erschöpften Radfahrerinnen und Radfahrer mit kulinarischen Leckerbissen der Schärdinger Gaststätten stärken.

Dem Landesobmann LH a.D. Dr. Josef Pühringer war es ein großes Anliegen, den Landesradwandertag trotz der verschärften Maßnahmen umzusetzen: „Wir möchten unseren Mitgliedern in sämtlichen Bereichen bestmöglichen Service bieten, dass trifft vor allem im Veranstaltungsbereich zu. Unter Berücksichtigung der Maßnahmen im Zusammenhang mit der Pandemie lassen sich aber trotzdem Aktivitäten für unsere Seniorinnen und Senioren umsetzen, auch wenn diese mit mehr Aufwand verbunden sind.“ „Es ist eine Freude zu sehen, wie gut die Aktivitäten, die wir in schwierigen Zeiten wie diesen durchführen, von unseren Mitgliedern angenommen werden.“, ergänzt Landesgeschäftsführer Mag. Franz Ebner.

>> Hier geht's zu den Fotos