Pilgern mit dem OÖ Seniorenbund

Der OÖ Seniorenbund pilgerte am neuen Granit-Pilgerweg im Bezirk Rohrbach!

Rund 90 Teilnehmerinnen und Teilnehmer pilgerten gemeinsam mit Seniorenbund Landesobmann LH a.D. Dr. Josef Pühringer von 5. bis 8. Mai am erst kürzlich eröffneten Granit-Pilgerweg im Bezirk Rohrbach – die meisten gingen alle vier Tage mit, manche aber auch als Tagespilger eine Etappe. Bei über diese vier Tage etwas wechselhaftem Wetter ging es über 90 km durch zehn Gemeinden des Bezirks Rohrbach - St. Martin, Kleinzell, Neufelden, St. Ulrich, St. Peter, Auberg, Haslach, Helfenberg/Ahorn, St. Johann, Niederwaldkirchen. Zu Beginn gab es den Pilgersegen und eine spirituelle Einführung, der Abschlussgottesdienst fand dann in Niederwaldkirchen statt, bevor es wieder zurück nach St. Martin ging.

„Pilgern ist für viele Menschen, vor allem auch ältere, in der jüngsten Vergangenheit sehr wichtig geworden. Daher möchten wir bei unseren Pilgerwanderungen Gelegenheit geben, etwas zur Ruhe zu kommen, wieder ein Stück von sich selbst zu entdecken und auch der Natur, Kultur und Gott zu begegnen“, so Pühringer. Die wunderschöne Mittelgebirgsregion des Oberen Mühlviertels mit ihren beeindruckenden Plätzen bot dafür beste Voraussetzungen.

Das Pilgern am Granitweg war bereits das dritte gemeinsame Pilgern des OÖ Seniorenbundes. Aufgrund der großen Beliebtheit dieser Angebote wird auch im September wieder gemeinsam gepilgert und zwar von 12. bis 14. September nach Maria Schmolln im Innviertel.